Sie sind hier: Startseite » Über die Jahre gesammeltes Wissen » Frühling

das sagt der Hundertjährige Kalender für den Frühling 2017:
Der Frühling beginnt mit ziemlich feuchtem Wetter und wohltemperiert. Im unbeständigen April ist es dann aber schon sommerlich warm. Der Mai beginnt mit schönem und trockenem Wetter, am Ende gibt es aber nochmals Frost. Der Frost hält dann noch bis weit in den Juni hinein an. Daher ist auch Vorsicht geboten, wenn Tiere im Freien auf der Weide stehen.


März:

Zuerst einmal, kann ich schon beginnen, meinen Kräutervorrat Tee anzulegen:

Teekur: 1-2 TL auf 1/4 l Wasser
2-3 Tassen täglich,
morgens nüchtern trinken, die zweite abends vor dem schlafen Gehen, nötigenfalls am Nachmittag eine dritte. Dauer der Kur: 3-4 Wochen

Günstige Sammelzeit für:

Hirtentäschel, Nelkenwurz, Alant, Huflattich, Gänseblümchen, echtes Veilchen (auf unserem Grundstück wachsen "Hundsveilchen", diese riechen nicht und haben auch weniger Wirkstoffe)

Da über den Winter der Körper einige seiner Vitalstoffe aufgebraucht hat, ist es besser, in der ersten Jahreshälfte die frischen Kräuter sofort zu verwenden und zu konsumieren. Dies gibt Energie, und die "Frühjahrsmüdigkeit" wie wir Sie kennen, kann uns weniger anhaben.

Der Mond unterstützt zusätzlich die Kraft der Kräuter - bei Nacht gesammelt, wirken diese sehr stark.

Körperlichen Aufbau: die Zeit um Neumond (Sichelmond)
für mystisch angehauchte Zeremonien: ein Vollmondtag

generell könnte auch die Wirkung der Pflanze verstärkt werden, in dem man die "linke" Hand zum Sammeln nutzt, aber hier tu ich mir schwer

 


April:

Gesammelt wird nun:
Birke (Blätter), Weissdorn, Ringelblume, Vogelmiere (eigentlich ganzjährig), Rosskastanie, Brennessel, Erdbeere, Schlüsselblume, Brombeere, Löwenzahn, Baldrian, Linde, Stiefmütterchen

Linde: hier schneide ich die feinen Äste ab und hänge diese am Dachboden auf (zur Teezubereitung: 1 Blüte und 2 Blätter abzupfen) 
Weissdorn: habe ich versucht, in der Sonne zu trocknen, habe aber übersehen, daß es an diesem Tag etwas windig war - so hat es die feinen weissen Blütenköpfe vom Winde verweht....


Mai:

Sammelzeit:
Hundsrose, Lungenkraut, Rose, Holunder, Sauerampfer, Kamille, Kornblume


 
Get Visitor Counters